rabea arps suchhilfeapp 1090x500

logo bildmarke
Lebenszieleblog

Für ein gelingendes Leben.

Sucht

Wonach such(t)en Sie in ihrem Leben, an welcher Stelle sind Sie auf Abwege gelangt? Welche Stolpersteine, aber auch Chancen liegen auf dem Weg raus aus der Sucht? Lesen Sie hier über Sucht und meine Suchthilfe App.

| Kategorie: Sucht

Suchthilfe App, die neueste Version jetzt im Store!

Die neuen Android und iOS-Versionen meiner Suchthilfe App sind ab sofort im Store erhältlich. Zufrieden abstinent leben oder präventiv kritischen Konsum reduzieren- 130 Strategien sind auch weiterhin nur einen Download entfernt und dann stets im Handy oder Tablet parat. Was wurde verbessert? Nun, zunächst sind die neuen-Versionen rundum optisch ansprechender und klarer gestaltet als bisher. Selbstverständlich wurde die Datenschutzrichtlinie auf den aktuellsten (DSGVO) Stand gebracht und die neuesten Betriebssysteme berücksichtigt. Auch funktional ist die Suchthilfe App noch anwenderfreundlicher geworden. So können nun beispielsweise ausgewählte Strategien im Notfallplan per drag and drop ganz einfach in der Reihenfolge beliebig verschoben werden. Und mit einem simplen Wisch nach links kann man sie bearbeiten oder löschen. Auf die gleiche Weise ist auch das Anrufen von Personen oder Organisationen aus der Kontaktliste einfacher und schneller möglich als bisher.

Ansonsten ist die Suchthilfe App ihrem ursprünglichen Konzept treu geblieben: Die Grundidee ähnelt dem klassischen Notfallkoffer oder Notfallpass. Allerdings ist die App inhaltlich deutlich umfangreicher und kann dadurch natürlich viel individueller und flexibler genutzt werden. Die Anwenderin/ der Anwender erstellt zunächst für sich ganz in Ruhe aus den vielen Strategien einen Notfallplan für den akuten Fall. Dieser erscheint dann beim nächsten Öffnen der App sofort auf dem Display.

Zur Auswahl stehen viele bewährte Strategien aus den folgenden vier Kategorien:

weiterlesen

| Kategorie: Sucht

Hand aufs Herz: Wie „normal“ ist Ihre Normalität noch?

Ihr Partner* trinkt gerne mal ein Gläschen? Um zu entspannen, um die Stimmung zu heben, um Ärger runterzuspülen, weil er Durst hat, weil es so eine nette Runde ist und der Abend noch so jung, weil man auf einem Bein schließlich nicht stehen kann, einer geht noch- und „auch nicht mehr als andere“. Kennen Sie das? Dann kennen Sie vielleicht auch dieses ungute Gefühl, dass er anscheinend immer mehr Gründe und Gelegenheiten zu trinken findet. Auch das Thema Alkohol ist immer öfter ein Streitpunkt zwischen ihnen und da stehen Sie nun, ganz allein mit Ihren Fragen und Ängsten. Sind Sie einfach übertrieben besorgt?  

*gilt natürlich analog für "Partnerin" !  

weiterlesen

| Kategorie: Sucht

Ein Rückfall aus heiterem Himmel?

Herr K. hat sich seit seiner stationären Therapie vor zwei Jahren konsequent von jedem Spielautomaten ferngehalten. Das fiel ihm nicht immer leicht, trotzdem hat er es geschafft. Aber jetzt sehen wir ihn in einer Spielhalle vor einem blinkenden Automaten, sein Portemonnaie ist leer, er hat alles verspielt.

weiterlesen

| Kategorie: Sucht

Der lauernde Tiger

Ein fester Bestandteil von Suchttherapien ist die intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Rückfall sowie die Erarbeitung von individuellen Vorbeugemaßnahmen. Und das aus gutem Grund: auch wer die Therapie „trocken“ durchsteht, ist nicht gefeit vor einem Rückfall.

 

weiterlesen

| Kategorie: Sucht

(K)ein hoher Preis

Über Twitter erhielt ich von einem jungen Mann vor kurzem folgende Nachricht: "Die Suchthilfe App kostet fünf Euro, dafür kaufe ich mir lieber eine Flasche Wodka."

 

weiterlesen

| Kategorie: Sucht

Vom puren Genuss zum selbstschädigenden Gebrauch: Wie entsteht Sucht eigentlich?

Woran erkenne ich, ob mein Konsumverhalten „normal“ ist? Und ab wann ist es schädlich? Die Entwicklung einer Sucht wird üblicherweise in mehrere Phasen unterteilt.

weiterlesen

| Kategorie: Sucht

Das eine Glas…

Folgende Szene findet in unterschiedlichen Variationen täglich statt:
Ein Paar ist nach einem Restaurantbesuch auf dem Heimweg. Arm in Arm schlendern sie in der lauen Sommerluft zu Fuß durch die Straßen. Plötzlich bleibt er stehen und deutet auf ein Bistro.

weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste, lesen Sie mehr über die Verwendung in unserer Datenschutzerklärung.