rabea arps suchhilfeapp 1090x500

logo bildmarke
Lebenszieleblog

zurück zur Übersicht

| Kategorie: Sucht

Buchtipp: der neue Ratgeber „Alkohol-Hilfeschrei“ von Burkhard Thom

In dem Buch geht es um Alkoholabhängigkeit und Missbrauch, um Wege in den Entzug, die Deklaration von Alkohol in Lebensmitteln und Medikamenten, um Möglichkeiten zur Vermeidung von Rückfällen, Hilfe für Angehörige, die Bedeutsamkeit von Selbsthilfegruppen und Online-Gruppen/Facebook. Darüber hinaus enthält der Ratgeber viele wichtige Kontaktadressen. Ich bin dankbar und stolz auf den guten, persönlichen Kontakt zu Burkhard Thom, den das Konzept meiner Suchthilfe App so sehr begeistert hat, dass sie ein eigenes Kapitel in „Alkohol- Hilfeschrei“ erhalten hat („Neue Wege gehen und Tabus brechen, Die Suchthilfe App“).

„Alkohol- Hilfeschrei“ (256 Seiten, AAVAA Verlag, 12,90 €): Ein Buch für alle, die selbst betroffen sind, insbesondere aber auch für Angehörige.

Denn diese stellen meist über viele Jahre hinweg ihre eigenen Interessen, Bedürfnisse- ja, das ganze Leben hintenan bei dem Versuch, den alkoholkranken Partner/die Partnerin zu „retten“. Ein kräftezehrendes, mürbe machendes Unterfangen voller Heimlichtuerei, Lügen, Sorgen, gebrochener Versprechen, Verzweiflung, Streit und Tränen, Versöhnung, neuer Hoffnung und erneute Rückschläge.

Laut offiziellen Zahlen gibt es in der BRD zurzeit ca. 1,7 Millionen Alkoholikerinnen und Alkoholiker. Die Zahl derer, die sich bereits auf dem Weg in die Abhängigkeit befinden, liegt sicherlich noch weitaus höher. Wird das Trinken von Alkohol doch gesellschaftlich noch immer bagatellisiert und verharmlost. Wird über die Fahne am Arbeitsplatz hinweg gesehen. Entgleisungen im Familien- und Freundeskreis durch zu viel Stress erklärt. Gehört das Bier zum Feierabend wie das Glas Sekt zum Empfang. Und hier ist jede und jeder einzelne gefordert, das eigene Trinkverhalten ehrlich einzuschätzen und sich mal zu fragen, ob das, was landläufig als „normal“ gilt, wirklich noch gesund oder harmlos sein kann.

Über die Hintergründe des Buchs und den Autor selbst:

„Bis zu zehn Millionen Menschen in Deutschland halten sich im näheren Umfeld eines Suchtkranken auf. Diesen sog. Co-Abhängigen hat der Autor Burkhard Thom nun ein eigenes Buch gewidmet. In diesem bietet er Betroffenen nähere Beratung, Tipps, Verständnis und Hilfe zu ihrer jeweiligen Situation. Neben der informativen Heranführung an das bisher totgeschwiegene Thema, kommen auch Betroffene zu Wort. Es stehen Familien, Partner, Kinder, Bekannte und Kollegen im Mittelpunkt. Die wichtigste Botschaft des Buches lautet daher: Du bist nicht allein. Lass Dir helfen.

Burkhard Thom beendete nach vierundzwanzig Jahren 1992 seine aktive Zeit der Alkoholabhängigkeit. Danach folgten weitere vierundzwanzig Jahre einer beruflichen Karriere, die mit zahllosen Auslandsreisen, gesellschaftlichen Verpflichtungen und vielen persönlichen Kontakten versehen war, während derer er fast immer mit Alkohol in Berührung kam. Diese Tatsache, aber auch das Wissen, wie sehr das Umfeld unter dem Alkoholkonsum litt, wie sehr auch die Angehörigen davon betroffen sind, brachten ihn auf die Idee, anderen Menschen zu helfen. So entstand 2016 der Ratgeber Alkohol Die Gefahr lauert überall. Es folgten Lesungen und Gespräche in Kliniken, Suchtorganisationen und Selbsthilfegruppen, und Auftritte in Funk und Fernsehen. Inzwischen stehen die Unterstützung von Angehörigen und die Vermeidung von Rückfällen im Mittelpunkt seiner Arbeit.“

zurück zur Übersicht

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste, lesen Sie mehr über die Verwendung in unserer Datenschutzerklärung.